« Zurück

Treffpunkt zur Demo

08.12. - 11:30 Uhr - Busbahnhof Worringer Platz

Salut Fortuna Fans,

die Bilder des Spiels aus München wollen uns einfach nicht aus dem Kopf gehen. Einerseits der Ausgleich in der Nachspielzeit, die unendliche Freude und der Jubel über den erkämpften Triumph, andererseits das USK, welches etwa eine Stunde vor Anpfiff in den Gästeblock stürmte und wissentlich die Gesundheit aller Anwesenden durch CS-Gas und den gewalttätigen Einsatz der Schlagstöcke gefährdete. Im Anschluss dann willkürliche Festnahmen und Provokationen der Polizisten mit dem Ziel, dass die Situation erneut eskaliert.
Es war ein Vorbote auf das, was uns in NRW droht, sollte hier ebenfalls das Polizeigesetz verabschiedet werden. Denn der nordrheinwestfälische Innenminister Herbert Reul, mit seinen populistischen Vorstößen in Sachen „Innere Sicherheit“, die nicht weniger durchgeknallt sind als die seines bayrischen Pendants, startet einen neuen Anlauf um dieses Gesetz durchzubringen. Bereits im Sommer sind wir mit zehntausend Menschen auf die Straße gegangen, um unser Recht geltend zu machen und gegen diese verfassungsfeindlichen Änderungen zu protestieren. Das Thema ist nicht weniger relevant als vor einigen Monaten, denn die Pläne für ein NRW Polizeigesetz das massiv individuelle Rechte bedroht, sind wieder auf dem Tisch. Daher rufen wir hiermit auf, am kommenden Samstag, 08.12.2018, in unserer Stadt erneut und mit derselben Motivation wie im Juli diesen Jahres ein Zeichen zu setzen gegen Willkür, Repression und bayrische Zustände.
Gegen jedes Polizeigesetz, überall!

Treffpunkt für alle Fortuna Fans: Samstag 08.12. – 11:30 Uhr Busbahnhof am Worringer Platz!