« Zurück

Ankündigung zum Spiel gegen Köln

Liebe Fortunen,

morgen wird unser Verein zusammen mit der Kölner Polizei die Information veröffentlichen, dass unser geplanter Marsch verboten werden wird. Grund kurz und knapp – man könne uns angeblich nicht schützen.

Im Vorfeld gab es mehrere Denkansätze und alternative Marschrouten. Wir waren hierbei durchaus transparent und gesprächsbereit. Trotz Unterstützung der Fortuna Fanbetreuung scheint man bei der Kölner Einsatzplanung aus Mangel an Erfahrung und Souveränität nun die falschen Entscheidungen zu treffen.

Uns drängt sich die Frage auf, was für die eingesetzte Polizei einfacher zu handhaben ist: Eine lang angekündigte gemeinsame Anreise aller Düsseldorfer Fans oder viele versprengte Gruppen inmitten der Heim-Fans?

Wir haben von Anfang an offen kommuniziert, wie wir anreisen werden, da wir um die besondere Brisanz des Spieles natürlich wissen. Sowohl der FC als auch die örtliche Polizei konnten sich lange darauf einstellen.

Einem schlechten Witz kommt die extra einberufene Diskussionsrunde mit der Einsatzleitung der Kölner- und der Bundespolizei gleich. Dort ging es nie um einen Austausch auf Augenhöhe, sondern lediglich um einseitige Informationsvermittlung. Eine ernste zielführende Zusammenarbeit mit mündigen Fußballfans sieht anders aus.

Was ist für uns das Ergebnis? Wir lassen uns unser Derby nicht nehmen!!!

Hierzu zählt für uns auch der Marsch!

Wir freuen uns auf diesen Tag seit fast fünfzehn Jahren. Wir haben nichts Verbotenes getan – das Einzige was wir wollen, ist zusammen mit unseren Freunden einen unvergesslichen Tag verleben, uns nicht wie Vieh in irgendwelche vollen Sonderbahnen quetschen lassen und unseren Verein in der Domstadt zum Sieg schreien.

Daher werden wir uns als freie Bürger wie geplant um 9:00 Uhr am Benrather S-Bahnhof mit 2000 in weiß gekleideten Fortunen treffen, dort das ein oder andere Bier trinken und uns dann friedlich in die Bahnen Richtung Ehrenfeld setzen.

Die Kölner Polizei wird uns dort erwarten. Wir werden ihnen keinen Grund geben uns in unserem Recht auf Freiheit zu beschränken. Wir werden gemeinsam zum Kölner Stadion laufen und der Polizei die Möglichkeit geben, uns zu begleiten.

Unserer Meinung nach wird die angekündigte Vorgehensweise der Polizei für reines Chaos sorgen. Wir weisen deshalb schon im Vorfeld daraufhin, dass eventuell auftretende Probleme während der Anreise an der dilettantischen Einsatzleitung festzumachen sind, und wir Fortuna-Fans uns den „Schwarzen Peter“ dieses Mal nicht zuschieben lassen.

Auf ein geiles Derby und 3 Punkte für unsere Fortuna!

ALLE UM 9:00 IN WEISS NACH BENRATH – OB MIT TICKET ODER OHNE!!!

 

Flyer Derby